Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

STELLENAUSSCHREIBUNG: Projektmitarbeit im Projekt KEBIK

Kompetente Eltern für die Bildung ihrer Kinder

Beim Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) e.V. ist im Projekt „Kompetente Eltern für die Bildung ihrer Kinder“ (KEBiK) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Projektmitarbeiter*in (w/m/d) in Berlin zu besetzen (Projektlaufzeit vsl. bis 31.12.2024).

Wir sind:

Das Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) e.V. ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Migrantennetzwerken und -verbänden im Bereich der Zusammenarbeit mit Eltern, um deren Kompetenzen und Potenziale als wichtige Akteure der Förderung der Partizipation zu bündeln und Synergien herzustellen. Das Projekt „KEBiK“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert und bietet online-Beratung für Eltern zu den deutschen Schulsystemen an. Im Projekt sollen Informationen in der favorisierten Sprache vermittelt werden, um Diskriminierung zu bekämpfen und Barrieren abzubauen. Eltern werden so empowert, um den Herausforderungen des Bildungssystems in Deutschland entgegenzutreten.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der Projektleitung bei der Durchführung des Projekts
  • Vor- und Nachbereitung sowie Dokumentation von Veranstaltungen (z.B. Fachgespräche, Workshops)
  • Recherche und redaktionelle Arbeiten
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von online- und offline-Maßnahmen
  • Bestandsaufnahme und Mitarbeit bei der Evaluation bereits durchgeführter Umfragen von Eltern mit Einwanderungsgeschichte
  • Kooperation mit Elternmigrantenorganisationen, Gremien, sowie mit externen Expert*innen
  • Führen der Projektablage, Vor- und Nacharbeitung von Teambesprechungen, Vereinbarung von Terminen sowie Terminkontrolle
  • Verwaltungsarbeiten im Projekt

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor) oder vergleichbare Qualifikation, Berufserfahrung
  • Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse in Sprachen der Einwanderer*innen sind erwünscht
  • Erfahrung im Umgang mit Behörden, Verbänden und NGOs
  • Kenntnisse der Landschaft von Migrantenorganisationen und der Zivilgesellschaft sowie des Erziehungs-, Bildungs- und Hochschulsystems in Deutschland
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Sicheres und konsequentes Auftreten, sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu selbständiger und strukturierter Arbeitsweise
  • Gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel etc.), Social-Media-Kompetenz
  • Eigene Migrationserfahrung und /oder eine akademische Beschäftigung mit dem Thema sind von Vorteil
  • Bereitschaft für die Arbeit mit flexiblen Arbeitszeiten sowie zu Dienstreisen

 

Wir bieten an:

  • Eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit
  • Vollzeit (30 bis 39 Stunden)
  • Vergütung in Anlehnung an E9b TVöD
  • Ein angenehmes Arbeitsklima mit kurzen Entscheidungswegen
  • Arbeitsort: Berlin

Weiterführende Informationen zum Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung und Teilhabe (bbt) e.V. finden Sie unter: www.bundeselternnetzwerk.de.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Familienstand, sexueller Identität oder Orientierung, Herkunft, Religion/Weltanschauung und ggf. zugeschriebener Beeinträchtigung. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bis zum 24.06.2022 bitte ausschließlich per Mail an:

bewerbung@remove-this.bundeselternnetzwerk.de.

Zurück zum Seitenanfang