NEUES AUS DEM BUNDESELTERNNETZWERK

Newsletter Nr. 7 vom 20.12.2018

Mitgliederversammlung

Am 13. Dezember 2018 fand die erste bbt-Mitgliederversammlung in der Hauptstadtrepräsentanz der Generali Deutschland AG in Berlin statt. Nach begrüßenden Worten der beiden Vorstandssprecher*innen Dr. Mehmet Alpbek und Marianne Ballé Moudoumbou folgten Grußworte von Vertreter*innen der Partnerorganisationen Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement und INBAS Sozialforschung.

Neben den bbt-Mitgliedsorganisationen waren Vertreterinnen vom Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat e.V. (BZI) und vom Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine e.V. (VDSH) als Gäste anwesend. Die Iranische Gemeinde in Deutschland e.V. (IGD) und der Zentralrat der Serben in Deutschland e.V. (ZSD) wurden als neue Mitglieder aufgenommen.

Nach der Aussprache über den Tätigkeitsbericht des Vorstands standen die künftigen Arbeitsschwerpunkte von bbt im Mittelpunkt der Diskussion, darunter struktureller Rassismus im Bildungssystem, Lehrer*innenaus- und -fortbildung, politische Bildung sowie Institutionalisierung der Einbeziehung von Eltern im Bildungssystem. Die Mitglieder beschlossen, dazu Arbeitsgruppen einzusetzen. Die im Januar 2019 ihre Arbeit aufnehmende Bundesgeschäftsstelle soll im 1. Quartal 2019 gemeinsam mit den Projektpartner*innen für den Vorstand Vorschläge für drei bis vier Arbeitsgruppen auf der Grundlage der Ergebnisse der Zukunftswerkstatt vom April 2018 und der Fachveranstaltung vom Oktober 2017 erarbeiten.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am Mittwoch, den 13. November 2019 in Berlin statt.




Aufbau der Bundesgeschäftsstelle

Im Oktober 2018 wurden zwei Stellen in Teilzeit für die Leitung und eine Assistenz der Bundesgeschäftsstelle von bbt in Berlin ausgeschrieben, die zum 01. Januar 2019 ihre Arbeit aufnehmen werden. Für die Leitungsstelle wurde Aaron K. Roth ausgewählt, über die Assistenzstelle soll noch vor Jahresende entschieden werden. Wir stellen Ihnen die beiden neuen Gesichter von bbt im nächsten Newsletter vor. Die Geschäftsstelle ist vorerst bei der Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland e.V. (FÖTED) angesiedelt. Sobald eigene Büroräume in Berlin gefunden und eingerichtet sind, wird die Bundesgeschäftsstelle von bbt offiziell eröffnet




Registrierung und Zuwendungsbescheid

Seit dem 01. Juli 2018 läuft die zweiten Projektphase, die vor allem dazu dient, die Bundesgeschäftsstelle des Bundeselternnetzwerks der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) aufzubauen und regionale Strukturen zu entwickeln. Ende Oktober erfolgte die Registrierung von bbt beim Amtsgericht und Anfang Dezember 2018 kam schließlich der Zuwendungsbescheid der EU Zuständigen Behörde des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF), sodass die Finanzierung – zusammen mit einer Förderung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie Eigenmitteln der Projektpartner– bis Mitte 2020 gesichert ist.




Grüße und Wünsche

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mitgliedern, Partnern,*innen Unterstützer*innen und Förderer*innen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und freuen uns auf die gemeinsamen Aufgaben, die vor uns liegen.

Wir wünschen Ihnen und Euch eine schöne und erholsame Weihnachtszeit, eine frohen und besinnlichen Jahresausklang und einen guten Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!




Das Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) ko-finanziert und vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert.




Sie möchten diesen Newletter nicht mehr erhalten? Hier können Sie sich ganz einfach abmelden.