Partner & Förderer

Das Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) ko-finanziert und von INBAS-Sozialforschung GmbH und dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) begleitet und unterstützt.

Bei INBAS-Sozialforschung liegen die folgenden Aufgaben:

  • Projektmanagement und Koordination
  • Verwaltung und Abrechnung
  • Mapping und Bestandsaufnahmen
  • Recherche relevanter Informationen sowie deren Auswertung, Aufbereitung und Verbreitung
  • Veranstaltungsplanung und Durchführung (v.a. Koordinierungstreffen)
  • Öffentlichkeitsarbeit, Website und Newsletter
  • Moderation und Begleitung des Aufbauprozesses des Netzwerks

Dem BBE kommt v.a. die folgenden Aufgaben zu:

  • Netzwerkarbeit und Netzwerkentwicklung
  • Beiträge zu Öffentlichkeitsarbeit, Website und Newsletter

INBAS-Sozialforschung GmbH

INBAS-Sozialforschung ist ein sozialwissenschaftliches Forschungs- und Planungsinstitut mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Institut bietet Forschung und Evaluation, Planung und Entwicklung sowie Beratung und Begleitung zu sozialpolitischen Fragen an. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaftlichem Engagement, Bildung und Kompetenzerwerb sowie Integration und gesellschaftliche Teilhabe.

Ansprechpartnerin bei INBAS-Sozialforschung ist Susanne Huth.

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das BBE hat als Ziel, die Bürgergesellschaft und bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen nachhaltig zu fördern. Das Netzwerk versteht sich als Wissens- und Kompetenzplattform für bürgerschaftliches Engagement.

Ansprechpartnerin beim BBE ist Dr. Lilian Schwalb