Workshops

In verschiedenen Workshops werden Themen erarbeitet, erste Ergebnisse vorgestellt, Möglichkeiten und Grenzen der Vernetzung diskutiert und das weitere Vorgehen abgestimmt. An den Workshops nehmen Vertreterinnen und Vertreter von Elternnetzwerken und Migrantenverbänden teil.

Der erste Workshop fand am 9. und 10. Mai 2016 in Kassel statt. Im Mittelpunkt standen folgende Themen:

  • Chancen und Herausforderungen der Vernetzung auf Landes- und Bundesebene
  • Was könnte und was sollte ein Bundeselternnetzwerk über die bestehenden Vernetzungen hinaus leisten?
  • Themensetting und Zielplanung

Den Kurzbericht dazu finden Sie hier, die Dokumentation können Sie hier herunterladen.

Am 20. Juni 2016 fand der zweite Workshop in Hannover statt. Die Diskussion drehte sich vor allem um die Frage nach der Organisationsform, Zielgruppe und Struktur des aufzubauenden Netzwerks. Die Ergebnisse des Workshops können Sie hier nachlesen.

Der dritte Workshop fand am 25. und 26. April 2017 in Halle statt. Im Mittelpunkt des zweitägigen Workshops stand die Diskussion des Satzungsentwurfs für den zu gründenden Verein. Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.

Am 22. März 2018 fand der vierte Workshop mit weiteren Migrantenorganisationen und Elternnetzwerken in Hannover statt, um gemeinsam Möglichkeiten zur Beteiligung an bbt erörtern. Auf dieser Grundlage sollten die Themen und Anliegen von bbt besprochen, gemeinsame Perspektiven erarbeitet und nächste Schritte geplant werden.

Am 10. und 11. April 2018 fand die zweitägige Zukunftswerkstatt des Bundeselternnetzwerks der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) in den Räumlichkeiten der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam statt. Ziel der Zukunftswerkstatt war es, zusammen mit Vertreter*innen von 17 Migrantenorganisationen und Elternnetzwerken intensiv an der Agenda und der Planung der nächsten Schritte von bbt zu arbeiten. Die Dokumentation der Zukunftswerkstatt finden Sie hier