Zum Inhalt springen

Region-Aktiv

Sie sind hier:

Region-Aktiv

Ziel des Projektes ist es, die in Deutschland ankommenden Familien und Alleinerziehenden frühzeitig und bereits vor dem Übergang von der Kita in die Schule zu informieren, um Wissenslücken zu beseitigen, Barrieren abzubauen und sie zu aktivieren, damit sie ihre Kinder im Bildungssystem besser unterstützen können. Sie werden in Netzwerke eingebunden und auf diese Weise ihre Handlungsmöglichkeiten verbessern. Das Potenzial von neu zugewanderten ukrainischen und anderen Familien, die bereits in Vereinen vor Ort angekommen sind, zukünftig als Multiplikator*innen zu wirken, soll im Projekt erkannt und entwickelt werden.

 

Zielgruppen: mit den geplanten Angeboten sollen vornehmlich Familien bzw. Mütter ukrainischer Herkunft, aber auch weitere -u.a. geflüchtete Familien aus anderen Herkünften, ökonomisch schwache Familien mit Einwanderungsgeschichte- und Alleinerziehende erreicht und angesprochen werden.

Aktivitäten im Rahmen des Projekts

Die Koordinator*innen des Projektes werden im Rahmen des Projekts „Region-Aktiv“ folgende Maßnahmen umsetzen:

 

  • Verbreitung von Informationen über frühkindliche Bildung
  • Verbreitung von Informationen über die Kinderunterstützungsstrukturen (gesetzliche Grundlagen, Kindertagesbetreuungssystem, gesetzlicher Anspruch)
  • Verbreitung von Informationen über weitere flankierende Unterstützungssysteme, wie Elterncafés, Mehrfamilienhäuser verbreiten
  • Verweisberatung und Begleitung bei der Suche Kinderbetreuungs- und Familienunterstützungsangeboten
  • Verweisberatung zu den Angeboten und Möglichkeiten des bbt-Netzwerks
  • Seminare für Multiplikator*innen (fachliche Beratung, schriftliche und audio-visuelle Materialien, wie z.B. Podcasts)

Kontakte

Region-Aktiv besteht aus regionalen Vertretungen

Zurück zum Seitenanfang